Copy Trading / Social Trading -> Gefahren Erfahrungen und Strategien 2016

etoro-bild

Bewertung sterne-2
Spread 3 Pips
Sprachen
Deutsch + 10 Sprachen
Mobiles Trading
ja
Kontoeröffnung
ab 200$
Margin
bis 0,25
Demokonto ja
Regulierung
CySec
Hebel 400:1
Gründung
2007
Währungen USD, EUR

Du willst Dich genauer über das Copy Trading informieren? Welche Gefahren und Risiken es dabei gibt? Und wovor man sich auch bei Social Trading besser hüten sollte? Wir gehen der Frage „Copy Trading Gefahren – auch bei Social Trading“ nach – in dem folgenden Beitrag!

Was sagt Gefahren – auch bei Social Trading?

Inhalt

Viele (Neu)Trader haben die Strategie des Copy Tradings für sich entdeckt. Dabei geht es, wie es der Name bereits andeutet, darum, die Vorgehensweise anderer, erfolgreicher Broker zu kopieren und eins zu eins zu übernehmen.

Dies hat den Vorteil, dass man selbst als Trader mit noch wenig bis gar keiner Erfahrung rasch zu Geld kommen kann. Zugleich lässt sich auf diese Weise Einblick in die Strategien erfolgreicher Anleger erhalten – ein Einblick, den man sonst vielleicht nicht erhält.

Allerdings, und dies zeigen die Erfahrungen auch deutlich, birgt diese Strategie so einige Gefahren. Denn natürlich muss der ausgewählte Trader zu einem selbst, den persönlichen Wünschen und Vorstellungen auch wirklich passen! Und wer garantiert einem, dass der ausgewählte Trader auch tatsächlich zur Top Riege gehört?

Hier kommt es auf eine seriöse Plattform drauf an, die ihre Elite Trader nach strengen Kriterien auswählt. Denn nicht jeder sollte auch für würdig empfunden werden, kopiert zu werden! Leider kommt es immer wieder vor, auch dies zeigen die Erfahrungen, dass manch einer als kopierwürdig empfunden wird, der eigentlich nicht wirklich viel vorzuweisen hat.

Da zeigt sich auch die Seriosität von Plattformen wie beispielsweise eToro. Hier lassen sich wirklich nur jene Trader finden, die auch zahlreiche Erfolge vorweisen können, die mit interessanten und Gewinn bringenden Strategien aufzuwarten wissen. Auf diese Weise ist dafür gesorgt, dass man auch als Neuling viel lernen kann – und dies ist schon mal sehr viel wert.

intext-1024x139

Was ist noch ein häufiges Risiko Copy Trading?

Wie bereits oben kurz angesprochen, besteht beim Copy Trading auch die Herausforderung darin, den passenden Broker für sich zu finden. Denn jeder hat nun mal seine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse, jeder ein unterschiedliches und individuelles Risikoverhalten.

Während der eine beispielsweise gleich aufs Ganze gehen möchte, will sich der andere so gut es geht absichern. Nun jemanden zu finden, der dies genauso hält, der dem eigenen Trading Verhalten so gut es geht entgegen kommt, das ist nun die Aufgabe, vor der man als (angehender) Kopierer steht.

Umso wertvoller ist da eine Plattform, die eine gute Übersicht über die kopierwürdigen Trader gibt! Die einem umfassende Informationen liefern – wie etwa im Hinblick auf die letzten Erfolge, welche Strategie gefahren wurde, auf welche Weise der Gewinn erzielt wurde. Auch hier kann eine Plattform wie eToro in jeglicher Hinsicht beeindrucken.

Und so wird es einem als Neuling selbst mit noch sehr wenig Erfahrung um einiges leichter gemacht. Natürlich bestehen die Herausforderungen, die wir oben erwähnt und erläutert haben, nach wie vor. Doch immerhin ist das Risiko, das beim Copy und Social Trading nun mal vorhanden ist, weiter gesunken.

Dennoch sollte man sich dieses Risikos bewusst sein und mit bedacht vorangehen. Copy Trading sollte in jedem Fall ernst genommen werden – sonst kann es schnell zu hohen und unnötigen Verlusten kommen!

intext-1024x139

  1. Copy Trading Betrug – Betrüger finden bei Social Trading – aber wie?

    Wie aber sieht es eigentlich in Sachen Copy Trading Betrug aus? Ist dies eine ernstzunehmende Gefahr? Schauen wir uns dies in den folgenden Abschnitten einmal genauer an…

Zunächst wollen wir einmal kurz darauf eingehen, was Copy Trading eigentlich ist. Dabei handelt es sich um eine Strategie, die, wie es der Name bereits andeutet, jene von Top Tradern eins zu eins übernimmt. So wird die Vorgehensweise von jenen Tradern, die für kopierwürdig befunden wurden – die sogenannten Signalgeber – öffentlich gemacht und kann von den Followern so genutzt werden. Dies ist ein automatischer Vorgang – man kann sich also ganz entspannt zurück lehnen und die ausgewählten Strategien sozusagen ihre Arbeit tun lassen.

Doch gibt es natürlich auch so einige Risiken an dieser Strategie – wie so alles hat nämlich auch das Copy Trading so seine Vor- und Nachteile. Die große Herausforderung besteht darin, dass man den passenden Signalgeber für sich findet, der zu einem selbst, den persönlichen Wünschen und Vorstellungen passt. Und auch im Hinblick auf das eigene Risikoverhalten sollte man den Signalgeber auswählen!

  • Umso wichtiger ist daher, dass man diesen vorab genau unter die Lupe nimmt.
  • Bitte setze Dich hierzu in aller Ruhe hin und überprüfe, ob und was der Signalgeber alles geleistet hat.
  • Welche Gewinne er einfahren konnte.

Bitte schaue dabei nicht nur auf die Performance der letzten Tage – Anbieter wie eToro ermöglichen in dieser Hinsicht einen deutlich umfassenderen Überblick. Wichtig wäre zudem, nicht nur die Gewinne mit einzubeziehen, sondern auch weitere Parameter. Wie etwa, mit welchen Werten überhaupt gehandelt wird – auch dies sagt nämlich einiges über die Vorgehensweise aus!

intext-1024x139

Was sind die Copy Trading Gefahren?

Leider gibt es auch in diesem Bereich das ein oder andere schwarze Schaf, das nur auf Abzocke aus ist. Und das anderen unbedarften Tradern das Geld aus der Tasche ziehen will! Auch deshalb ist es so wichtig, dass man sich vorab absichert.

Und dass man eine Plattform auswählt, die nur streng geprüfte Signalgeber in ihre Liste aufnimmt! Denn im Prinzip kann ja jeder seine Strategie öffentlich machen und sich als ein Signalgeber bewerben.

Bei eToro ist dies der Fall. Denn hier muss der Trader schon einiges vorweisen können, um in die begehrte Elite Gruppe zu kommen! Man kann also nicht einfach so zum Signalgeber gekürt werden. Dies ist schon mal eine sehr beruhigende Gewissheit und spricht auch für die Seriosität dieser Plattform.

Auf diese Weise ist eine wesentliche Gefahr beim Copy Trading minimiert. Doch besteht immer das Risiko, dass ab und an ein Betrüger durch das Raster gefallen ist! Hier kommt die Community ins Spiel. Sobald der Verdacht auf Betrug besteht, sollte dies unverzüglich gemeldet werden! Auch hier zeigt sich die Klasse von Anbietern wie eToro, die unverzüglich darauf reagieren und den entlarvten Betrüger schnell entfernen. So kann er keinen weiteren Schaden anrichten und die übrigen Follower sind vor einem Betrug und bösen Überraschungen in Form von (unnötigen) Verlusten umfassend und hinreichend geschützt.

Copy Trading Erfahrung – was gibt es über  Social Trading zu wissen?

In den folgenden Abschnitten wollen wir Dir von den generellen Erfahrungen im Bereich des Copy Tradings berichten. Dazu, so sei vorweg geschickt, gibt es so einiges zu sagen… Doch lies am besten selbst!

Copy Trading hat sich längst zu einer sehr beliebten Methode entwickelt, um in das Trading einzusteigen. Mit gutem Grund, können so doch auch Anleger mit noch wenig Erfahrung in das große Geschäft des Handelns mit einsteigen und auf diese Weise mit minimalem Aufwand zu hübschen Gewinnen kommen.

Doch wollen wir die Funktionsweise von Copy Trading noch einmal genauer erläutern. Eigentlich gibt der Begriff Copy ja bereits an, worum es geht: Bestimmte Trader, die sogenannten Signalgeber, stellen ihre Strategien und Vorgehensweisen zur Verfügung. Diese werden öffentlich gemacht und können nun von der Community übernommen werden.

intext-1024x139

Dies geschieht über eine spezielle Plattform, die Social Trading Plattform. Ein bekannter Anbieter in dieser Hinsicht ist beispielsweise eToro, der auf diesem Gebiet anerkanntermaßen zu den Pionieren zählt und dem auch eine gewisse Vormachtstellung zukommt.

Doch wie geht es nun beim Copy Trading genau weiter?

  • Der Trader kann sich nun für eine bestimmte Strategie entscheiden.
  • Und diese eins zu eins kopieren bzw. teilweise übernehmen.
  • Auf diese Weise kann manch guter Gewinn eingefahren werden.

Manch einer fragt sich an dieser Stelle vielleicht, was eigentlich der Signalgeber davon hat. Ebenfalls so einiges – denn er erhält für jeden Follower und Kopierer eine Provision von der Plattform. Wie hoch diese ist, ist von Plattform zu Plattform unterschiedlich. Anbieter wie eToro setzen noch auf eine zusätzliche Motivation und ermöglichen es dem Signalgeber, direkt mit dem Geld zu handeln und dieses zu verwalten.

intext-1024x139

Und was ist mit dem Copy Trading Gefahren?

Auch die Risiken, die beim Copy Trading vorhanden sind, sollen an dieser Stelle Erwähnung finden! Denn so einfach und bestechend diese Strategie und Vorgehensweise auch klingt, sie birgt so manche Herausforderung in sich.

So steht man als Follower natürlich vor der Aufgabe, den passenden Trader für sich zu finden. Denn natürlich sollte dieser den eigenen Wünschen und Vorstellungen auch entsprechen können! Was beispielsweise nützt einem ein Signalgeber, der gerne auf volles Risiko geht – wenn man selbst lieber auf Nummer sicher fährt? Da genau hinzusehen, den jeweiligen Trader einer sehr genauen und umfassenden Überprüfung zu unterziehen, ist nun die Aufgabe, der man sich stellen sollte.

Ein weiteres Risiko: Bislang gibt es noch keine gesetzlichen Hürden und Vorschriften im Bereich des Copy Tradings. So steht es im Grunde jedem offen, sein Muster Portfolio öffentlich zu machen und mit anderen zu teilen. Um die Gefahr von Betrug zu verringern, setzen renommierte Anbieter wie eToro deshalb darauf, eine umfassende Prüfung vorab vorzunehmen, so dass sich nicht jeder einschleichen kann.

Wichtig ist auch die Kontrolle durch die Community. Diese bildet in diesem Zusammenhang eine wichtige Instanz – und ist auch explizit angehalten, genau auf Betrug und Unregelmäßigkeiten zu achten, diese schnell zu melden. eToro setzt hier auf eine sehr hohe Transparenz, was für den Trader natürlich sehr positiv ist.

Copy Trading Test – Social Trading getestet – was kam dabei genau heraus?

Du bist auf der Suche nach dem passenden Social Trading Anbieter für Dich? Um die optimale Plattform auszuwählen und auf ihr zu handeln? Doch welche Anbieter kommen hierfür wirklich infrage? Wir haben uns der Herausforderung „Copy Trading Test – Social Trading getestet“ gestellt – und teilen nun unsere Ergebnisse mit Dir!

Was zeichnet gute Copy Trading Plattformen aus?

So einfach und Gewinn bringend das Copy Trading auch ist – es gibt doch in dieser Hinsicht so einiges zu beachten. Daher solltest Du dies nicht auf die leichte Schulter nehmen und Dich in aller Ruhe hinsetzen und auf eine genauer und umfassende Überprüfung setzen.

intext-1024x139

Dies ist auch deshalb so wichtig, weil es leider auch in dieser Hinsicht so einige schwarze Schafe gibt. Denn nicht jeder Social Trading Anbieter ist gleich gut – vielmehr gibt es in diesem Bereich ebenfalls einige gravierende Unterschiede.

  • Schaue daher genau hin.
  • Und unternehme am besten einen umfassenden Vergleich.

Schließlich geht es um Dein Geld – und um Deinen Gewinn! Doch auf welche Punkte gilt es nun konkret zu achten?
Wichtig ist beispielsweise, dass eine hohe Transparenz seitens der Plattform gegeben ist. Anbieter wie eToro, die sich eines sehr guten Rufs innerhalb der Branche erfreuen können, gehen hier mit gutem Beispiel voran. Und zeigen, warum sie diese und jene Trader zu Signalgebern gemacht haben.

Diese werden in einer Liste übersichtlich zusammengefasst und dargestellt. Hier kann der Trader und angehende Follower gut für sich erkennen, welche Trades in letzter Zeit gemacht wurden und wie diese ausgegangen sind. So ist es beträchtlich leichter, wirklich denjenigen Signalgeber zu finden, der persönlich zu einem passt, der dem eigenen Trading Verhalten umfassend entgegenkommt.

Was sagt die Copy Trading Erfahrung noch?

Höre Dich gerne im Internet um, welche Plattformen empfohlen werden! Besonders die entsprechenden Online Foren sind hier immer wieder eine gute und aussagekräftige Quelle. Und können die Entscheidungsfindung noch einmal erleichtern.

intext-1024x139

Auch hier fällt immer wieder der Name eToro. Mit gutem Grund, gehört doch dieser Anbieter zu den erfahrensten im Bereich des Social Trading und hat seiner Community so einiges zu bieten. Diese können von einer sehr hohen Transparenz profitieren, gleichzeitig ist für einen regen Austausch gesorgt. So erfährt man diverse nützliche Informationen, die einem nicht nur als Neuling sehr viel weiterhelfen.

Die Community selbst sollte ebenfalls aktiv sein. Dies ist auch deshalb von Bedeutung, da es im Bereich des Social Tradings keine Vorschriften seitens des Gesetzgebers gibt – zumindest noch nicht. Daher kommt der Gemeinschaft an Tradern eine gewisse Verantwortung zu.

Hier kann die eToro Community ebenfalls wertvolle Punkte erzielen. Denn diese zeigt sich als sehr aktiv, sollte es einmal zu betrügerischen Aktivitäten kommen, werden diese sogleich gemeldet. Das ist natürlich für all jene Follower und Kopierer eine sehr beruhigende Gewissheit.

Dank der guten Übersicht ist es zudem auch für Neulinge auf der Plattform ein Leichtes, die gewünschten Informationen zu erhalten und diese dann gleich für sich zu nutzen. So macht das Trading gleich noch mal mehr Spaß. Und man kann innerhalb einer kurzen Zeit gute Gewinne einfahren – es lohnt sich also, mal dort vorbei zu schauen!

Welche Copy Trading Strategien bringen wirklich etwas?

Du möchtest mehr über das Copy Trading erfahren? Welche Strategien beispielsweise für Dich infrage kommen? Und wie man die passende Vorgehensweise für sich findet? in unserem Beitrag findest Du wertvolle Infos zum Thema Copy Trading Strategien!

Was zeichnet die besten Trading Strategien aus?

Copy Trading an sich funktioniert relativ simpel. Denn hier bietet ein Trader mit einiger Erfahrung seine Strategie(n) auf einer Plattform an, macht diese öffentlich und der Community frei zugänglich.

Diese kann nun die Strategien übernehmen – ob nun eins zu eins oder teilweise, das ist jedem der sogenannten Follower selbst überlassen. Für den Trader, der bislang noch nicht allzu viel Erfahrung gesammelt hat, ist dies natürlich positiv. Kann er doch mit minimalem Aufwand zu einem guten Ergebnis kommen und so manch hübschen Gewinn erzielen. Dies ist übrigens auch für all jene gut, die nicht über viel Zeit verfügen.

Doch was hat nun der Signalgeber selbst davon? dieser erhält für jeden, der seine Strategien übernimmt, eine Provision. Wie hoch diese letzten Endes ausfällt, das hängt von dem jeweiligen Anbieter ab. Manche Plattform wie etwa eToro setzt hier noch auf zusätzliche Anreize, indem sie den Signalgebern beispielsweise die Möglichkeit eröffnet, mit dem Geld direkt zu traden und dieses auch zu verwalten.

  • Dem  Broker selbst kommt bei dem Ganzen eine Vermittlerrolle zu.
  • Er ist also dafür verantwortlich, die Follower mit den jeweiligen Signalgebern zusammen zu führen.
  • Dies geschieht über eine Plattform, die rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Hier kann sich die Community zudem austauschen, wertvolle Tipps geben bzw. erhalten. Optimal ist es, wenn die bereitgestellte Datenbank des Anbieters live arbeitet – bei eToro beispielsweise ist dies der Fall. So ist ein ständiges Eingreifen und Kontrollieren möglich. Zudem behält man alle Ereignisse stets im Blick und kann sich auch über Kanäle wie Twitter oder Facebook auf dem Laufenden halten.

So ist es ein Leichtes, die größten Erfolge rasch zu erkennen – und diese auch für sich selbst zu nutzen. Zugleich ist es möglich, Kommentare zu hinterlassen und einzelne Strategienmuster zu teilen.

Doch zurück zu der eigentlichen Frage: Wie kann man nun die passende Strategie für sich finden? Zunächst einmal lohnt  es sich, sich im Vorfeld zu überlegen, welches Risiko man grundsätzlich eingehen möchte. Und was einem in Sachen Trading sonst noch wichtig ist.

  • Ausgehend davon kann man nun an die Auswahl eines passenden Signalgebers gehen.
  • Denn je nach Ziel unterscheiden sich auch die verschiedenen Strategien und Vorgehensweisen voneinander.

Manch einer legt beispielsweise Wert darauf, die Strategien nur teilweise zu übernehmen, um auf diese Weise möglichst viel selbst für sich zu lernen. Das Copy Trading wird eher als erster Schritt in Richtung Selbständigkeit betrachtet. Und manch einer träumt davon, selbst auf absehbare Zeit zu einem Top Trader zu werden.

Andere wiederum möchten sich um möglichst wenig kümmern – vielleicht, weil sie nur wenig Zeit aufbringen können. Daher sind sie durchaus bereit, bestimmte Signalgeber eins zu eins zu kopieren – vorausgesetzt, die Bedingungen stimmen.

Zudem sollte man sich überlegen, mit welchen Finanzinstrumenten agiert werden soll. Meist spielen Fonds und Aktien eine wesentliche Rolle, mitunter werden aber auch diverse Forex oder CFD Instrumente zur Verfügung gestellt.

intext-1024x139

Copy Trading deutsch – Social Trading in Deutschland – welche Plattformen sind wirklich empfehlenswert hierzulande?

Social Trading kann sich auch hierzulande einer zunehmende Beliebtheit erfreuen. zu Recht, denn eröffnet diese Vorgehensweise doch diverse Möglichkeiten und Chancen – besonders für Trader, die bislang noch wenig Erfahrung auf dem Gebiet des Tradings gesammelt haben.

Dass dem Schwarm eine gewisse Intelligenz zukommt, dass es sich gemeinsam mitunter sehr viel besser schwimmt, das ist der Grundgedanke, die (auch) dem Social Trading zugrunde liegt. Und so kann man sich hier auf einer bestimmten Plattform anmelden, sich gemeinsam und untereinander austauschen. Und jene Strategien bzw. Trades von sehr erfolgreichen wie populären Tradern eins zu eins übernehmen oder dies nur teilweise tun. Dann ist von dem sogenannten Copy Trading die Rede.

Bekannte Anbieter in Deutschland sind etwa eToro, der anerkanntermaßen zu den Pionieren in diesem Bereich zählt, aber auch wikifolio oder ZuluTrade. Bei all diesen Anbietern gilt die Devise: Je erfolgreicher die Performance eines bestimmten Traders ausfällt, umso höher stehen auch die Chancen, dass dessen Strategien kopiert werden, dass der Händler überhaupt erst in die begehrte Liste der Signalgeber aufgenommen wird.

Die Auswahl der richtigen Plattform spielt in diesem Zusammenhang natürlich eine ganz entscheidende Rolle. Wie kann man also den passenden Anbieter für sich finden? Hier unser Überblick, auf welche Punkte es dabei zu achten gilt:

  • Regulierung/ Seriosität: Wo befindet sich der Sitz der Social Trading Plattform? und ist sie durch eine renommierte Aufsichtsbehörde wie etwa die CySEC oder die BaFin reguliert? Auf der Homepage des Unternehmens lassen sich hierzu die Angaben finden.
  • Zahlungsbedingungen: Wer hat Zugriff auf das Geld? Und wo fließt dieses überhaupt hin? Wenn das Geld selbst verwaltet wird, sollte man als Anleger auf die jeweilige Seriosität achten.
  • Größe: Wie viele Trader sind aktiv? Wie viele Signalgeber gibt es? Je mehr, umso besser die Auswahl, ist hier die Devise.
  • Überprüfung der Signalgeber: Welchen Tradern will man wirklich folgen? Um dies herausfinden zu können, ist für den Anfang ein gratis Demokonto gut, das für eine gewisse Zeit genutzt werden kann – und dies ganz ohne dabei ein Risiko eingehen zu müssen. So kann man auch gleich die Plattform und deren Konditionen testen.
  • Analyse Tools: Hier ist eine große Auswahl ebenfalls von Vorteil. Denn je mehr Kennzahlen vorhanden sind, von dem Anbieter bereitgestellt werden, umso besser ist auch der Überblick. Wichtige Größen sind hier beispielsweise der maximale Verlust (Drawdown genannt) oder die Portfolio Performance.
  • Benutzerfreundlichkeit: Auch als Neuling sollte man sich schnell auf der Plattform zurechtfinden können. Und nicht Stunden damit verbringen müssen, die gewünschte Information überhaupt erst zu finden! Eine übersichtliche Gestaltung ist daher sehr von Vorteil.

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass Anbieter wie eToro gute Ergebnisse in all den oben genannten Punkten sehr gute Ergebnisse erzielen können. Der gute Ruf kommt also nicht von ungefähr! Und daher können wir guten Gewissens auf diese Plattform verweisen – zumal dies durch all die positiven Erfahrungsberichte online gestützt wird.

Wie die perfekte(n) Copy Trading Plattformen – beste Social Trading Plattformen finden?

Wie genau sollte man nun bei der Suche nach der optimalen Plattform für sich vorgehen? Um Dir die Suche zu erleichtern, haben wir hier einige Tipps für Dich zusammengefasst.

Was sagt die Copy Trading Erfahrung?

Diese Art des Tradens kann sich besonders in letzter Zeit großer Beliebtheit erfreuen. Zu Recht, haben doch so auch Einsteiger mit bislang noch wenig Erfahrung und Fachkenntnissen die Möglichkeit, zu guten Gewinnen zu kommen – und das bei minimalem Aufwand. Denn es wird einfach die Strategie eines anerkannten Traders, dem sogenannten Signalgeber, kopiert oder teilweise übernommen.

Doch liegt natürlich die Herausforderung darin, die passende Strategie bzw. den passenden Signalgeber für sich zu finden. So wird der eine bewusst ein höheres Risiko gehen wollen, während der andere möglichst auf Nummer sicher gehen will.

Umso wertvoller ist da eine Plattform, die die Signalgeber sorgfältig auswählt und dem angehenden Kopierer oder Follower einen guten Überblick ermöglicht – Stichwort Transparenz und Übersichtlichkeit. Wichtig ist für den User zudem, dass er sich rasch auf der Plattform zurechtfinden kann und die gewünschten Funktionen und Informationen binnen kürzester Zeit findet.

Auch auf die jeweilige Seriosität sollte natürlich geachtet werden. Hier hilft ein Blick aufs Impressum: Befindet sich der Hauptsitz innerhalb der EU? Dies bedeutet nämlich, dass eine europäische Regulierungsbehörde die Aufsicht übernimmt, was für den User eine beruhigende Gewissheit ist und ein klares Indiz dafür, dass hier kein Betrug vorliegt.

Die Aktivität der Community ist ebenfalls wichtig. Hier gilt die Devise: Je aktiver, desto besser. Denn sie fungiert neben dem Anbieter als eine zweite Kontrollinstanz. Und meldet, sobald sich einer der Signalgeber als ein Betrüger herausstellen sollte, der es nur auf das schnelle Geld abgesehen hat.

Copy Trading: eToro – und wer sonst noch?

Bei unserem umfassenden Social Trading Plattformen Test haben wir verschiedene Anbieter einer genauen Überprüfung unterzogen. Klarer Testsieger wurde eToro, der zu den Begründern des Social Tradings zählt und eine entsprechend lange Erfahrung vorweisen kann.

Innerhalb der Branche kann sich dieser Anbieter eines sehr guten Rufs erfreuen – was angesichts der vielen Leistungen und Angebote auch nicht sehr verwunderlich ist. All die oben genannten Kriterien konnten anstandslos erfüllt werden – zumal es ein sehr umfassendes Angebot an verschiedenen Signalgebern gibt. Die individuell passende Vorgehensweise und Strategie sollte so auf jeden Fall mit dabei sein.

AVATrade kann bei unserem Test ebenfalls gute Ergebnisse erzielen. Hier herrscht auch eine umfassende Bandbreite an verschiedenen Signalgebern vor – sowohl was den Forex als auch was den CFD Bereich anbelangt. Bei beiden kann man, wie bei eToro übrigens auch, vollautomatisch handeln. Ein kleines Manko gibt es allerdings: Das Copy Trading wird nicht direkt von AVATrade angeboten. Dies läuft über eine Kooperation sowohl mit ZuluTrade als auch mit MirrorTrader.

Auf ZuluTrade wollen wir in diesem Abschnitt noch einmal zu sprechen kommen. Es lohnt sich durchaus, den direkten Weg zu suchen und sich bei dieser Plattform anzumelden. Denn es gibt auch hier eine sehr breite Auswahl an verschiedenen Signalgebern, zugleich kann ein gratis Demo Konto genutzt werden. Auf diese Weise lässt sich das Trading erst einmal ganz ohne Risiko und unverbindlich ausprobieren.

intext-1024x139

Copy Trading Anyoption: Wie gut ist das Trading dort wirklich?

Welcher Anbieter ist in Sachen online Trading wirklich empfehlenswert? Wie sieht es in der Hinsicht beispielsweise mit anyoption aus? Wir haben diese Plattform genau unter die Lupe genommen!

Was sind wichtige Copy Trading Tipps?

Bevor wir uns den Anbieter anyoption genauer ansehen, möchten wir Dir an dieser Stelle ein paar generelle Tipps geben. Denn ein paar Hintergründe und Zusammenhänge sollte man schon kennen bzw. verstehen, um wirklich erfolgreich unterwegs zu sein.

Das Copy Trading beruht, wie es der Name bereits andeutet, darauf, erfolgreiche Strategien anderer Trader, der sogenannten Signalgeber, zu kopieren oder teilweise zu übernehmen. So haben auch Anfänger mit bislang noch wenig Erfahrung die Chance, gute Gewinne zu erzielen und nützliche Erfahrungen zu machen.

Kein Wunder also, dass sich diese Vorgehensweise wachsender Beliebtheit erfreuen kann und auch zunehmend häufiger in Anspruch genommen wird. Auch hierzulande gibt es längst eine ganze Reihe an unterschiedlichen Plattformen, die ihren Usern das Copy Trading ermöglichen.

Doch natürlich ist nicht jeder Anbieter gleich gut. Hilfreich für den User ist es, über eine möglichst große Transparenz zu verfügen. Denn nur wenn diese Bedingung erfüllt werden kann, ist es ein Leichtes, den optimalen Signalgeber für sich zu finden! Denn natürlich geht jeder ein unterschiedlich hohes Risiko ein, verwendet bestimmte Instrumente, um seine Strategie durchzuführen. Nur, wenn diese mit den eigenen Wünschen und Erwartungen übereinstimmt, wird man letzten Endes auch zufrieden sein!

Renommierte Plattformen wie etwa eToro bieten ihren Usern da eine sehr gute Übersicht. Zum anderen erweist sich die Community als sehr aktiv und fungiert somit als wirksame Kontrollinstanz. Betrüger haben hier kaum eine Chance – und genau das ist ja auch Sinn und Zweck des Ganzen.

Auch für die Signalgeber lohnt sich das Ganze übrigens. Denn diese erhalten für jeden Follower und Kopierer eine Provision – die gleich in den nächsten Trade mit eingesetzt werden kann.

Was sagen die Copy Trading anyoption Erfahrungen?

Doch was ist nun mit anyoption? Kann dieser Anbieter in Sachen Copy Trading mithalten? Der Anbieter kooperiert nicht mit einem speziellen Copy Trading Programm. Doch gibt es die Möglichkeit, über das externe Programm copyop.com diese Vorgehensweise zu nutzen.

Allerdings handelt es sich dabei um keinen klassischen Autotrader. Vielmehr ist copyop.com ein Social Trader:  Die Strategien von anderen, ausgewählten Tradern können von der Community also beobachtet und auch übernommen werden.

Wer sich unter copyop.com anmeldet, kann dort einen Account erstellen und sich danach gleich einloggen und den Service nutzen, der dort zur Verfügung gestellt wird.

Das Copy Trading wird übrigens auch für Binäre Optionen angeboten, was die Auswahl natürlich noch einmal vergrößert. Besonders für Einsteiger ist dies eine Gelegenheit, die gerne genutzt wird. Dennoch wohnt dem Ganzen natürlich ein gewisses Risiko inne – dies sollte man stets im Hinterkopf behalten. Deshalb raten wir Dir auch dazu, Dich im Vorfeld gründlich zu informieren! Und wirklich nur so viel Geld einzusetzen, wie Du auch gut monatlich entbehren kannst. Denn nur die Allerwenigsten schaffen es, vom Trading leben zu können – für die meisten ist es die Möglichkeit, einen netten Zusatzverdienst zu erhalten.

Copy Trading Forum – Social Trading Community – was gibt es hierbei zu beachten?

Du bist auf der Suche nach einem guten Anbieter im Social Trading Bereich? Idealerweise nach einem, wo auch eine rege Community zu finden ist? Warum jedoch ist dies so wichtig? Wir beantworten Dir alle Fragen zum Thema Copy Trading Forum – Social Trading Community!

intext-1024x139

Copy Trading Plattformen – worauf kommt es an?

Copy Trading ist in den letzten Monaten immer bekannter geworden. Und kann eine wachsende Anzahl an Menschen für sich begeistern! Dies auch mit gutem Grund. Denn die Trader, die bislang noch nicht sonderlich viel bis gar keine Erfahrung in diesem Bereich gesammelt haben, haben nun die Möglichkeit, trotzdem gute Gewinne zu erzielen. Und das, ohne dabei wirklich aktiv sein zu müssen!

Denn sie müssen lediglich den passenden Top Trader, genannt Signalgeber, für sich finden und dessen Strategien dann eins zu eins kopieren oder zumindest teilweise übernehmen. Auch der Signalgeber kann von Copy Trading profitieren, erhält er doch eine hübsche Provision, die je Follower oder kopierer ausgezahlt wird. Wie hoch diese ist, hängt jedoch von dem jeweiligen Anbieter ab.

Im Prinzip kann jeder zum Signalgeber werden. Welche Hürden in diesem Bereich aufgestellt werden, ist ebenfalls von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich – renommierte Plattformen wie etwa eToro verlangen schon einiges, damit man den begehrten Status erreichen kann. Und dies ja auch völlig zu Recht!

Und hier kommt die Community ins Spiel. Denn sie fungiert neben der eigentlichen Plattform als eine zweite Kontrollinstanz. Besteht der Verdacht auf Betrug bei einem Signalgeber, wird dies sofort öffentlich gemacht und an den Anbieter weitergegeben. Dieser sollte dann entsprechende Schritte einleiten und weiterem Betrug den Riegel vorschieben.

Wie ist die Copy Trading Community bei eToro und Co.?

Eine aktive Community ist auch aus einem zweiten Grund sehr nützlich und wertvoll. Denn so kann man sich gemeinsam mit anderen Tradern austauschen, wertvolle Tipps erhalten und Ratschläge an andere User weitergeben. Dies geschieht in der Regel über das Forum, wo auch immer wieder neue und spannende Beiträge zu finden sind.

So lässt sich fast schon nebenbei eine ganze Menge an wertvollem Fachwissen gewinnen. Man gelangt an Tipps und Infos, die man ansonsten mühsam über Monate oder gar Jahre hinweg erhalten hätte – diese Variante ist dann doch deutlich angenehmer.

Besonders bei eToro zeigt sich die Social Trading Community von ihrer sehr aktiven Seite. Dies auch mit gutem Grund, gehört eToro doch zu den Anbietern der ersten Stunde und gilt als sehr seriöser und vertrauenswürdiger Broker, der seinen Usern eine ganze Reihe an verschiedenen Angeboten zur Verfügung stellen kann. Auch deshalb finden sich immer neue Mitglieder bei eToro ein, die die verschiedenen Leistungen gerne in Anspruch nehmen.

intext-1024x139

So kann jeder Trader sein Glück finden – beziehungsweise gute Gewinne einstreichen. Selbst dann, wenn man noch keine oder kaum Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt hat. sich an die anderen Trader, an die Community wenden zu können, entsprechend unterstützt zu werden – das ist sehr, sehr wertvoll! Und es bildet einen wunderbaren Einstieg in die Welt des Tradens. Daher kann man den Usern nur raten, diese Möglichkeit auch zu nutzen und in Anspruch zu nehmen …

Copy Trading Geissens – was steckt hinter der Geschichte?

Was hat es mit diesem Skandal auf sich, der jüngst in den Medien kursierte? Und wie kannst Du Dich vor einer solchen Betrüger Masche schützen? Hier gibt es in die Infos – in den folgenden Abschnitten…

RTL Copy Trading Skandal – was war da los?

In den Medien war diese Geschichte neulich sehr präsent: Der Abzock Skandal rund um das Millionärsehepaar Geiss. Diese sind längst bekannt durch verschiedene Sendungen – und scheuten sich dabei auch nicht, ihren Reichtum entsprechend zur Schau zu stellen.

Doch kann dieser Schuss auch nach hinten losgehen. Denn einige Betrüger haben jüngst versucht, aus dem bekannten Namen Kapital zu schlagen – und eine fragwürdige und unseriöse Webseite eingerichtet.

  • Dort wurde mit Robert und Carmen Geiss eine Methode zum Geld vermehren beworben.
  • Bei dieser Strategie handelt es sich um das sogenannte Copy Trading.

Diese Strategie beruht darauf, die Vorgehensweise und Methoden bestimmter Trader, der sogenannten Signalgeber, entweder zu kopieren oder teilweise zu übernehmen. Auf diese Weise, so wurde in Aussicht gestellt, könnten Renditen von mindestens 60 Prozent eingefahren werden – auch, wenn man selbst gar nicht über Erfahrung im Trading Bereich verfügt.

An sich ist das Copy Trading ja eine gern genutzte Strategie, die sich auch rasch wachsender Beliebtheit erfreuen kann. Doch steckt hinter diesem Anbieter, der offensiv mit den Geissens wirbt, mutmaßlich ein Betrüger – und das macht das Ganze dann reichlich unseriös. Zumal die beiden bestreiten, je ein Interview mit dem Betreiber der Plattform geführt zu haben – der Name sei also auf illegale Weise benutzt worden, so der Vorwurf.

Die Seite ist nach wie vor weiter online – die Ermittlungen, die die Staatsanwaltschaft München mittlerweile aufgenommen hat, haben wohl noch keine wirklichen Erkenntnisse gebracht. Und so werden dem Besucher auch weiterhin Gewinne in Höhe von 200 Euro am Tag in Aussicht gestellt – mindestens, versteht sich.

Ist Copy Trading seriös oder nicht?

Stellt sich an dieser Stelle die Frage, wie und ob Copy Trading überhaupt seriös ist. Diese Frage können wir nach eingehender Untersuchung mit einem Ja beantworten – vorausgesetzt, dass dabei einige Bedingungen seitens des Anbieters erfüllt werden.

Denn der Grundgedanke des Copy Tradings ist nach wie vor sinnvoll und kann sowohl Followern und Kopierern als auch den Signalgebern diverse Vorteile bringen. Doch gibt es leider auch in diesem Bereich das ein oder andere schwarze Schaf, das nur auf das schnelle Geld verdienen aus ist – und dies eben über unlautere Methoden tun möchte.

Auch deshalb sollte man die jeweiligen Anbieter einer genauen Überprüfung unterziehen! Hier hilft beispielsweise ein Blick auf das Impressum: Befindet sich der Sitz des Unternehmens innerhalb der EU, ist dies schon mal ein gutes Zeichen. Umso mehr, wenn eine Regulierung durch eine der renommierten Aufsichtsbehörden wie etwa der BaFin oder der CySEC erfolgt – so ist gewährleistet, dass sämtliche EU Richtlinien in diesem Bereich auch wirklich eingehalten werden – wie dies etwa bei eToro der Fall ist. Für den Trader ist dies eine sehr beruhigende Gewissheit! Nicht zuletzt lohnt sich ein Blick in die verschiedenen Foren, wo sich die Trader untereinander über ihre Erfahrungen austauschen – auch hier lässt sich manch nützlicher Hinweis erhalten.

Was zeigt der Social Trading Vergleich?

Wie aber kann man nun den perfekten Anbieter im Bereich Social Trading für sich finden? Wir helfen Dir bei Deiner Suche!

Worauf kommt es beim Social Trading Plattformen Vergleich an?

Die Zahl der Anbieter im Bereich des Social Tradings hat sich besonders in den letzten Jahren bis Monaten massiv erhöht – kein Wunder, dass es mitunter schwer fällt, da noch den Überblick zu behalten!

Umso wichtiger ist jetzt ein umfassender Vergleich, für den man sich auch ein wenig Zeit nehmen sollte. Denn nur so ist gewährleistet, dass man auch wirklich den Anbieter findet, der den persönlichen Präferenzen am ehesten entgegenkommt.

Wir raten Dir in diesem Zusammenhang, vorab eine Liste zu erstellen mit allen Punkten, die für Dich persönlich wichtig sind. Denn jeder setzt erfahrungsgemäß eigene Prioritäten – diese gilt es nun, mit in den Vergleich einzubeziehen.

Hier haben wir eine Übersicht für Dich erstellt, auf welche Punkte beim Social Trading Vergleich unbedingt geachtet werden sollte:

  • Seriosität: Ein sehr wichtiger Punkt, was sich eigentlich von selbst erklärt. Denn nur mit einem seriösen Anbieter an Deiner Seite bist Du umfassend vor Betrug und Abzocke geschützt. Hier hilft ein Blick auf das jeweilige Impressum weiter: Wenn sich beispielsweise der Sitz des Unternehmens innerhalb der EU befindet, wenn wie bei beispielsweise eToro eine Regulierung durch eine der renommierten Finanzaufsichtsbehörden erfolgt, dann ist das schon mal sehr vielversprechend.
  • Aktivität der Community: Eine aktive Community ist deshalb so wichtig, weil man so einfach die besten Tipps und Hinweise rund um das Trading erhält. Gleichzeitig fungiert die Gemeinschaft als eine Art zweite Kontrollinstanz und passt mit darauf auf, dass es zu keinen Betrügereien bei den Signalgebern kommt.
  • Übersichtlichkeit: Eine übersichtlich gestaltete Plattform, die sich intuitiv bedienen lässt, sorgt dafür, dass man alle gewünschten Infos und Funktionen rasch findet.
  • Hohe Transparenz: Der Anbieter sollte genau und offen darlegen, wie die Performance der Signalgeber in den letzten Tagen, Wochen war – so dass es einem leichter fällt, eine Auswahl zu treffen.
  • Guter Service: Sollte es einmal zu Problemen kommen, sollten sich die Mitarbeiter innerhalb kurzer Zeit deren annehmen und diese beheben.

intext-1024x139

Testsieger beim Social Trading: eToro

Bei unserem umfassenden Vergleich ging der Anbieter eToro als Testsieger hervor. Dies auch völlig zu Recht, konnten doch alle wesentlichen Kriterien umfassend erfüllt werden. Zumal eToro zu den Anbietern der ersten Stunde zählt und reichlich Erfahrung im Social Trading Bereich vorweisen kann. Auch die große Bandbreite an verschiedenen Signalgebern konnte uns bei unserem Social Trading Vergleich beeindrucken.

AVATrade konnte bei unserem Test ebenfalls gute Noten einfahren. Doch Achtung: Hier kann nicht direkt, sondern nur über die Kooperationspartner ZuluTrade und MirrorTrader gehandelt werden. Wie bei eToro auch läuft der Handel automatisiert ab.

Eine große Bandbreite an verschiedenen Signalgebern lässt sich auch bei ZuluTrade finden, den wir oben ja schon kurz erwähnt haben. Gut gefällt uns auch die Möglichkeit, ein gratis Demo Konto zu nutzen, um das Trading so ohne Risiko auszuprobieren.

Was sagt der Social Trading Guru?

Du bist auf der Suche nach weiteren wertvollen Tipps und Tricks aus dem Social Trading Bereich? Damit Dein Ausflug auf dieses Gebiet wirklich erfolgreich und lukrativ wird? Unser Social Trading Guru hat die Antworten für Dich parat!

Warum ein Social Trading Vergleich?

Die Anzahl an Plattformen, die Social Trading ermöglichen, hat sich besonders in der letzten Zeit deutlich erhöht. Umso wichtiger ist es daher, vor der eigentlichen Entscheidung und der Anmeldung einen gründlichen Vergleich zu unternehmen! Denn nur so kann man die Spreu vom Weizen trennen, wirklich den Anbieter finden, der perfekt den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen gerecht werden kann.

Denn leider sind auch in diesem Bereich ein paar schwarze Schafe unterwegs, die ihren Usern nur das hart verdiente Geld aus der Tasche ziehen wollen. Um sich vor einem solchen  Betrug, vor einer solchen Abzocke zu schützen, ist ein Vergleich sehr sinnvoll und empfehlenswert.

Daher gilt es erst einmal, einen Blick auf die Seriosität des ausgewählten Anbieters zu werfen. Plattformen wie eToro gehen in dieser Hinsicht mit gutem Beispiel voran: Der Sitz befindet sich innerhalb der EU; es erfolgt eine Regulierung durch eine der renommierten Aufsichtsbehörden (wie etwa der deutschen BaFin oder der CySEC aus Zypern). So kann man sicher sein, dass alle geltenden EU Richtlinien in diesem Bereich auch tatsächlich eingehalten werden – Betrug hat auf diese Weise keine Chance.

Auch eine hohe Transparenz seitens des Anbieters ist in diesem Zusammenhang von wesentlicher Bedeutung: Wie sah die Performance des jeweiligen Signalgebers in den letzten Tagen, Wochen, Monaten aus? Welche Parameter wurden dafür herangezogen? Je mehr dies sind, umso besser!

Eine aktive Community sorgt ebenfalls für einen guten Ruf. Mit gutem Grund, fungiert sie doch als eine weitere wichtige Kontrollinstanz, achtet mit darauf, dass es seitens der Top Trader zu keinen Betrügereien kommt. Zugleich kann man sich hier mit anderen Usern austauschen, wertvolle Tipps geben und erhalten. Besonders für Einsteiger ist dies eine ausgezeichnete – und auch gern genutzte – Gelegenheit!

Welche Social Trading Anbieter ist der beste?

Stellt sich an dieser Stelle nur die Frage, welcher Anbieter all die oben genannten Kriterien auch erfüllen kann? bei unserem umfassenden Vergleich haben wir darauf vor allem eine Antwort gefunden: eToro. Dieser konnte nicht nur die wesentlichen Bedingungen (siehe oben) erfüllen. Sondern beeindruckte uns auch mit der großen Bandbreite an verschiedenen Signalgebern, die auf der Plattform zu finden sind. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass man auch wirklich den Top Trader findet, der dem eigenen Sicherheitsempfinden, den eigenen Wünschen und Vorstellungen perfekt entgegenkommt.

Gut gefällt uns zudem die übersichtliche Gestaltung der Homepage. Selbst Einsteiger und Neulinge können sich auf diese Weise schnell zurechtfinden und alle wesentlichen Informationen und Funktionen erhalten bzw. anklicken. So macht das Trading natürlich noch einmal mehr Spaß. Ergänzt wird dies durch einen kompetenten Service, der sich zeitnah um eventuell auftretende Probleme kümmert. Auch dies ist ein Zeichen dafür, dass eToro die Zufriedenheit seiner User am Herzen liegt und dass man sich dort bemüht, auf die Trader einzugehen! Daher können wir den Social Trading Anbieter guten Gewissens weiterempfehlen.

intext-1024x139