eToro Charts

Du möchtest Dich genauer über die Charts bei eToro informieren? Was kann der Social Trading Anbieter in diesem Zusammenhang vorweisen? Gibt es beispielsweise die Möglichkeit, einen Profi Chart zu nutzen? Alles Wichtige rund um das Thema eToro Charts gibt es hier!

Wie den eToro Profi Chart nutzen?

Wer erfolgreich traden will, der sollte sich natürlich auch in Sachen Charts auskennen. Umso wertvoller ist da ein Anbieter, der einem den Einstieg und die Handhabung in dieser Hinsicht erleichtert! Und einem eine ganze Reihe an sinnvollen Tools zur Verfügung stellt, die sich nach Belieben nutzen lassen.

Bei eToro ist dies klar und deutlich der Fall. Hier zum Einstieg erst einmal ein paar nützliche Hinweise:

  • Profichart gratis nutzbar
  • kein extra Download notwendig
  • verschiedene nützliche Indikatoren vorhanden

 

Der Profichart bei eToro kann nach Registrierung und der Eröffnung eines Live Accounts genutzt werden. In diesem Zusammenhang weisen wir noch einmal auf die erforderliche Mindesteinlage in Höhe von 200 Euro hin, die hier fällig wird.

Der Profichart selbst kann ohne vorherige Installation einer bestimmten Software genutzt werden, wie das bei nicht wenigen Anbietern ja leider der Fall ist. Zudem muss man keine weiteren Kosten in Bezug auf den Profichart rechnen – er lässt sich also gratis nutzen.

  • Der Profichart kann auch über den Demo Account verwendet werden.
  • Dies ist ratsam, wenn man sich erst einmal mit der Webseite und ihren Funktionen vertraut machen möchte.
  • Und die verschiedenen Handelstools einmal ganz ohne Risiko einsetzen will.

Auf diese Weise lässt sich wertvolle Erfahrung gewinnen – Erfahrung, die einem auch später sicher zugute kommen wird. Über diverse Einstellungsmöglichkeiten kann man nun eine gründliche Chart Analyse vornehmen.

Doch welche Leistungen werden nun konkret seitens eToros bereitgestellt? Der Nutzer kann sich über eine ganze Reihe an verschiedenen Leistungen freuen. Diese kommen anschließend im Rahmen einer gründlichen Analyse der Trend- und Kursdaten zum Einsatz.

  • Dazu gehören beispielsweise die sogenannten Bollinger Beads.
  • Diese bieten sich für eine gründliche Trendanalyse an.
  • Gern genutzt wird auch der Indikator Simple Moving Averages sowie die Variante Variable Moving Averages.
  • Gleiches gilt für den Relative Stärke Index (RSI).

Dies waren nur einige Beispiele aus diesem Bereich – man wird hier auch als fortgeschrittener Trader mit Sicherheit voll und ganz auf seine Kosten kommen.

Apropos Kosten: Dass der eToro Profichart gratis genutzt werden kann, ist beileibe nicht selbstverständlich. Denn die meisten der Mitbewerber erheben für eine vollumfängliche Nutzung Gebühren bzw. verlangen eine höhere Mindesteinlage. Dies ist bei eToro jedoch, wie bereits erwähnt, nicht der Fall – zum Vorteil für die User!

Und noch einen Tipp wollen wir Dir an dieser Stelle geben: Wir raten Dir, die eToro Charts in Verbindung mit CopyTrading sowie mit OpenBook einzusetzen. Indem Du auf diese Weise am Social Trading teilnimmst (wofür der Anbieter ja sehr bekannt ist), kannst Du wertvolle Tipps erhalten und Dir Gewinn bringende Strategien anderer TopTrader abschauen bzw. übernehmen. Das erhöht noch einmal den Lernfaktor sowie die Chance, schon bald einen guten Gewinn einzufahren.

Besonders für Einsteiger, die bislang noch nicht sonderlich viel Erfahrung haben, ist dies mit Sicherheit eine feine und lukrative Sache.